Am Ortseingang aus Richtung Bischofswerda schmiegt sich die Kleingartenanlage "Höhensonne" an den Ostausläufer des Butterberges. Diese Anlage wird durch den Kleingartenverein genutzt.Schrebergarten Früher wurden die begehrten Flächen nur durch Schönbrunner Gartenfreunde bestellt. In den letzten Jahren zogen sich die Schönbrunner zurück und mehr und mehr werden die Parzellen an auswärtige Gartenfreunde verpachtet, die hier eine willkommene Möglichkeit der Erholung finden.

Den Anfang nahm die Gartensparte 1946 auf einer Freifläche unterhalb Fichtners Schanze, auf dem Standort der heutigen Kegelbahn. Weil jedoch die Fläche bereits nach kurzer Zeit zu klein war, verlegte man 1947 die Anlage an den heutigen Standort. Damit kam es auch zur Gründung des Vereins, der heute den offiziellen Namen Sparte Kleingärtner "Höhensonne" Schönbrunn e. V. trägt.

GartenanlageHeute verfügt die Gartenkolonie über einen Anschluss ans Wasser- und Stromnetz. Viele Gartenfreunde haben sich kleine Lauben errichtet, die am Wochenende auch mal eine Übernachtung ermöglichen. So ist in den Jahren ein lebhaftes Beieinander im Garten gewachsen.
Von den derzeit 25 Parzellen sind 18 verpachtet. Sieben warten auf neue Pächter und werden zurzeit als Rasenflächen genutzt. Eine nicht verpachtete Parzelle direkt an der Straße wurde als Parkfläche umfunktioniert, so dass die auswärtigen Gartenfreunde ihre Fahrzeuge sicher abstellen können.

In Kürze wird Ihnen zur Beantwortung Ihrer Fragen ein neuer Vereinsvorsitzender zur Verfügung stehen.

Stand: 16.12.2012